Am 27. Februar 2017 war Rosenmontag, ein Tag, den der Präsident der KG Löstige Flägelskappe Günter Mullerij nicht so schnell vergessen wird. Ihm war es an dem Tag nämlich vergönnt, zur ersten Mal in seinem Leben in einer Fußgruppe des Kölner Rosenmontagszugs mitzugehen.

Unterstützt wurde er von Kalle Liebermann, Ehrensenator der Großen Karnevals-Gesellschaft Greesberger e.V. Köln von 1852, der Günter die Teilnahme überhaupt erst ermöglichte, von dessen Ehefrau Angelika, von dem Senator der Löstige Flägelskappe und zugleich Mitglied der Greesberger Heinz Geilenkirchen und von dessen Ehefrau Jutta.

Günter Mullerij, dem aufgrund seiner breiten und umfangreichen Erfahrungen bei karnevalistischen Ereignissen eigentlich nichts fremd war, war einfach nur überwältigt. Die knapp 8 km vergingen für ihn wie im Fluge bei bestem trockenem Wetter.

Aufgrund seiner Popularität über die Sürther Grenzen hinaus erkannten ihn auf dem Zugweg trotz seiner Verkleidung sehr viele Menschen, die er natürlich persönlich besonders mit Strüßje und Schokolade bedachte, so dass er teilweise sogar Mühe hatte, nicht den Anschluss an seine Gruppe zu verlieren.

Besonderer Dank gilt noch einmal Kalle Liebermann, der unserem KG Präsidenten dieses einmalige Ereignis ermöglichte. Zum Abschluss des Zuges trafen sich alle Teilnehmer der Großen Karnevals-Gesellschaft Greesberger e.V. Köln von 1852 am Rosenmontagszug im Hotel Kölner Hof noch zum gemeinsamen Abendessen, das erste Kölsch nach sechs anstrengenden Stunden Fußweg wirkte für manch einen wie Medizin.

Ob wir unseren Günter künftig auch einmal im Rosenmontagszug auf einem Festwagen mitfahrend erleben werden, hatte er uns allerdings nicht verraten.

Bericht Heinz Geilenkirchen, Senator Löstige Flägelskappe, 27. Februar 2016