Die netten Damen, die ansonsten immer mit ihrem Präsidenten Hubert Koch oben auf der Bühne bei den Mädchersitzungen der KG im Zelt auf dem Marktplatz stehen, hatten mal wieder ihren Jahresausflug! 

Sie trafen sich um 18:30 Uhr alle zusammen unter der Rodenkirchener Brücke, von wo aus es zunächst einmal eine sehr interessante Führung (1 1/2 Stunden lang) gab. Hierbei konnten sie viel sehen und auch auch noch einiges lernen. So erfuhren sie auch, dass die erste Hälfte der Rodenkirchener Brücke im Jahre 1941 von keinem anderen als Adolf Hitler erbaut wurde. 

Erst in den 90iger Jahren wurde dann aufgrund des immer stärker werdenden Verkehrsaufkommens die zweite Hälfte hinzugebaut. 

Danach besuchten die Damen die Kirche Alt St. Maternus, umgangssprachlich auch einfach das „Kapellchen“ genannt. Sie liegt direkt am Rhein im alten historischen Ortskern von Rodenkirchen. Hier wandelten sie natürlich auf den Spuren des heiligen Maternus.

Nach diesem offiziellen kulturellen Vorspiel begann dann aber der gemütliche Teil dieses Ausfluges. Im Brauhaus von Tom und Karl-Heinz Steep ließen die fröhlichen Damen mit ihrem Präsidenten Hubert Koch bei leckerem Kölsch den Abend langsam ausklingen.

Text: H.-Werner Taxacher